In meiner Arbeit vereinen sich Elemente, die sich scheinbar entgegen stehen: Wissenschaft und Intuition, Tradition und Entwicklung.

Klopfspektrumsanalyse von drei Gitarren

Wissenschaft und theoretisches Verständnis bilden die Grundlage meiner Arbeit. Offenheit für moderne Materialien und neue Konstruktions- und Arbeitsmethoden ist ein wichtiger Punkt. Achtung der Tradition und der Einfluss der eigenen Person stehen auf der anderen Seite.

Gute Ideen sind nicht planbar, lassen sich aber durch methodische Überprüfung herausfiltern. Gerade aus dieser kreativen Spannung ergeben sich neue Ansätze und Möglichkeiten, Instrumente mit Charakter und Ausdruckskraft zu erschaffen.

Über das Messen und Wiegen der einzelnen Bauteile, besonders der Decken, erreiche ich eine hohe Reproduzierbarkeit der Ergebnisse. Durch gezielte Einzelversuche und kleine Abänderungen suche ich für jede Modellreihe die optimale Abstimmung der einzelnen Elemente zueinander.