Eric Franceries | Concert DT

„Als ich zum ersten Mal eine Gitarre von Daniel ausprobierte, war ich geschockt: Nie zuvor hatte ich auf einer Gitarre gespielt, die so perfekt schien. Ein reicher und origineller Klang, eine unglaubliche Klangfarbenpalette, eine Gitarre, ebenso interessant im „Forte“ wie auch im zartesten „Pianissimo“. Ich spiele nun seit vier Jahren auf dieser Gitarre. Sie und ich, wir sind viel miteinander gereist, und ich habe immer noch genauso viel Freude daran sie jeden Tag aufs Neue zu entdecken. Ich bin mir sicher, dass noch viele Gitarrenspieler Daniels wunderbare Instrumente schätzen werden.“

»La première fois que j’ai essayé une guitare de Daniel, cela a été pour moi un choc: je n’avais réellement jamais joué sur une guitare qui me convienne aussi parfaitement: Un son riche et original, une palette de timbres sonores incroyable, une guitare aussi intéressante dans les «forte» que dans les «pianissimo» les plus délicats. Je joue sur cette guitare depuis maintenant quatre ans. Nous avons beaucoup voyagé elle et moi, et j’ai toujours autant de plaisir à la redécouvrir chaque jour. Je suis certain que nombreux seront les musiciens guitaristes qui apprécieront les magnifiques instruments de Daniel.«

»The first time I tried a guitar build by Daniel, it was a shock for me: I had never really played on a guitar for me as well: A rich and original sound, a palette of timbres sound incredible, a guitar as interesting in a “Forte” as in a sensitive “Pianissimo”. I play this guitar since four years now. We both travelled a lot, and I always enjoy rediscovering it each day. I am sure that a lot of musicians guitarists will appreciate the superb instruments made by Daniel.«

Prof. Eric Franceries (Frankreich) 2009, Gitarre Nr. 8 aus 2005.

www.eric-franceries.net

Eine sehr besondere Überraschung war für mich meine Begegnung mit Eric Franceries. Im Mai 2005 hatte er bei einem gemeinsamen Freund meine allererste Double-Top Gitarre gesehen, ausprobiert und am gleichen Abend noch im Konzert verwendet! Am nächsten Tag rief er mich an und erzählte mir die Neuigkeiten. Diesen Abend war ich dann dabei und erlebte zum ersten Mal eine meiner Gitarre live auf der Bühne. Er spielte zu der Zeit häufiger kleine Konzertserien in meiner Gegend. So blieb es nicht das letzte Mal. Ich schätze etwa 20 Konzerte der beiden habe ich genießen dürfen, einige Mal auch bei Besuchen in Frankreich. Die Gitarre ist mittlerweile mit Eric auf 5 Kontinenten gewesen, in Dschibuti (Afrika), China, Sibirien, Singapur, Brasilien, den USA…  hat weit über 1000 Konzerte bespielt, und ist heute (2019) nach 14 Jahren immer noch im Einsatz. Ich hoffe wir werden uns noch oft begegnen!